AKTIONSPLATTFORM

VR AR 360° -spielend lernen

diverse Themeninseln

1.  Virtual Reality in der Bildung – oder: Ich bin dann mal weg!

1.a Bildungsperspektive Mixed, Virtual- und Augmented Reality im „Hands On“.
Im Jahr 2016 sind VR- und AR-Technologien (Virtual Reality und Augmented Reality) zu einem Massenphänomen geworden. Angetrieben durch die Entwicklungen im Computerspielebereich wird derzeit auch der Einsatz im Bildungsbereich im großen Stile erprobt.
Am Stand des “NLQ Virtuality Lab” sollen Sie einen Überblick über die verschiedenen Ansätze von Augmented und Virtual Reality erhalten und in einem Hands On selber erfahren, was für einen Einfluss diese Technologie für Bildungsprozesse haben kann. Verschiedene Stationen laden Sie zum Ausprobieren und Erfahren ein.

Die ausstellende Institution
Medienberatung des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), www.medienberatung.nibis.de

 

 

1.b  VR steckt noch immer in der Entwicklung. Erste Hypes sind vorüber, erste Enttäuschungen erlebt. Und dennoch bleibt die Technologie am Leben. Laut Gartner Inc. wird es noch 5-10 Jahre dauern, bis die Technologie ihre volle Produktivität erreicht. Gerade der Educationbereich gilt neben dem Entertainment als vielversprechend. VR ist dabei mehr als nur gucken. Spannend und interessant wird VR erst durch eine möglichst große Immersion. Diese Immersion ist momentan nur mit teurem Spezialequipment und leistungsfähiger Hardware umsetzbar. Dies ist leider auch eines der größten Hemmnisse für den breiten Einsatz im Schulbereich. Trotzdem wird sich dieser Bereich in den nächsten Jahren entwickeln. Optimismus ist angesagt: 5G und leistungsfähigere, günstigere und portablere Technik werden den Pfad zur Produktivität erleichtern.

Um also Antworten auf Fragen zum sinnvollen Einsatz in Schule und Unterricht nicht erst suchen zu müssen, wenn die Technik so weit ist, dass sie in breiter Form in der Schule einfließen könnte, wollen wir im VR Labor bereits jetzt Möglichkeiten von VR im Bildungsbereich ausloten. Wir wollen Experimentieren, Ausprobieren und Ideen sammeln. Gleichzeitig soll das Labor als Showcase dienen, um Lehrerinnen und Lehrern und Multiplikator*innen im Bildungsbereich die Möglichkeiten von VR zu zeigen und um gemeinsam weitere Ideen zu entwickeln.

Kommen Sie vorbei und probieren Sie es selbst. Das Labor steht offen!

Die ausstellende Institution
Medienzentrum der Region Hannover  https://www.mzrh.de/

 

 

 


2.  Virtual-Reality in der Kinder- und Jugendarbeit

AK Medien
“Virtual-Reality in der Kinder- und Jugendarbeit”
VR und Co. sind seit vielen Jahren Teil der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen. Der AK-Medien Niedersachsen zeigt daher an seinem Stand erprobte Methoden und Techniken, um VR in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu nutzen. Neue und alte VR Systeme stehen dabei zum Spielen und Erleben zur Verfügung.

Die ausstellende Institution
Arbeitskreis Medien  https://ak-medien.net/

 

 

 


3. VR AR 360°

Gamifizierung von Arbeitsabläufen zur vertieften Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler vorrangig aus Förderschulen ab 9. Klasse. Mit der virtuellen Brille steigen die Schülerinnen und Schüler in idealtypische Arbeitsabläufe ein und können sie testen. Die virtuelle Arbeitswelt ist wie ein Game gebaut und holt die Schülerinnen und Schüler aus ihren Lebenswelten ab. Die Arbeitsabläufe sind in Abstimmung mit Unternehmen aus der Region Hannover entwickelt worden.

Die ausstellenden Institutionen
Region Hannover  www.wirtschaftsfoerderung-hannover.de 
Träger: Einfach Genial gGmbH  http://www.einfachgenial.org/

 

 

 


4. ViTRo – Virtual Twins in Robotics

Das Ziel des Projektes “Robotik verstehen durch Erleben in virtuellen Trainingswelten” war die Konzipierung, Umsetzung und Validierung bedarfsgerechter Weiterbildungsmaßnahmen in Form virtueller Trainingswelten. Ohne kostenintensive Bindung von Maschinen oder Hardware agieren Teilnehmer beispielsweise mit virtuellen Produktionsanlagen.
Die verschiedenen Komplexitätsstufen und Anforderungsprofile von Schulen, Universitäten und Unternehmen können gezielt bedient werden. Effizientes Lernen wird so für jedermann zum Erlebnis, Wissen wird codifiziert und damit nachhaltig verfügbar.
Theoretisches Wissen kann somit hautnah, realistisch und spielerisch erlernt werden. Die Virtual Reality macht’s möglich! Technische Lerninhalte können mittels moderner Technologie räumlich darstellbar und begreifbar gemacht werden. Sie haben das Gefühl vor einem echten System zu stehen und dieses zu bedienen.
Durch Verbindung einer realen Robotersteuerung mit einem Virtual Reality-System kann mit einem digitalen Zwilling eines Yuanda-Roboters in Interaktion getreten werden. Robotik wird erlebt und praktisch angewendet.

Seien Sie neugierig! Setzen Sie die Brille auf und probieren es aus!

Die ausstellenden Institutionen
Region Hannover  www.wirtschaftsfoerderung-hannover.de 
Träger: FORWARDttc GmbH  www.forward-ttc.de

 

 

 

 

 

TAG DER MEDIENKOMPETENZ
am 24.10.2019
Hannover Messe / Convention-Center 

RECHTLICHES
Impressum
Datenschutz